Breaking

Life is a party – dress like it

Welcome to the AVANTGARDISTA
Friday, November 8th, 2019
8 p.m. MEET & GREET
@Motel One München-Parkstadt Schwabing

AVANTGARDISTA the place to be
Saturday, November 9th, 2019
12 a.m. till 12 p.m.
SHOWROOM
12 a.m. VERNISSAGE VINCE VOLTAGE
@Kohlebunker

7 p.m. FASHION SHOWS
10 p.m. after show party
“SPACE INTRUDERS”
with AVANTGARDISTA stage
@Kesselhaus

AVANTGARDISTA Chill Out
Sunday, November 10st, 2019
Designers Breakfast
@Motel One München-Parkstadt Schwabing

EXHIBITION VINCE VOLTAGE
Fuck art – let’s fuck

Designers 2019

MASKandCO (Neuschönburg, Germany), benno von stein (Stockach, Germany), Damaris Luhn (Griesheim, Germany), Ero Chains (Neuhaus, Germany), Etere (Brest, Belarus), Fernando Berlin (Berlin, Germany), Fetish Fantaisies (Chamboeuf, France), Franklin Tavares (Tel Aviv, Israel ), GlanzGlück (Vienna, Austria), GoldPiercingArt (Laufen, Germany) Mirija de Pauke Other Dress: Danny Worm, Sedlářství Kairon, Sikra (Czech Republic), Schnittmuskel (Karlsruhe, Germany), The Mystery of Darkness (Hannover, Germany), Rubberik (Vienna, Austria ), Tight Laced (Berlin, Germany), Tourniquet CostumeArt (Tautenhain, Germany), Unartig Shop (Hildrizhausen, Germany), Yourshape (Hattingen, Germany)
Designers 2019

Trailer Fernando Berlin

20. August 2019

Tourniquet CostumeArt

...

19. August 2019

Etere Shop

...

19. August 2019


Damaris Luhn

...

19. August 2019

Statement

Mit dem Motto „Life is a party – dress like it“ zitiert die AVANTGARDISTA in diesem Jahr Audrey Hepburn. Und darum geht es auch diesmal wieder bei dem Munich Fashion Weekend: die Freude am Leben. Das drückt sich abseits aller Modediktate und Konventionen in der Vielfalt der Designer und der Haute Couture aus. Neben klassischen Outfits aus den unterschiedlichsten Materialien wie Stoff, Leder, Latex und allen Mixen dazwischen erwarten den Besucher in diesem Jahr viele junge Designer der internationalen Avantgarde.

Ebenso werden die Fans der AVANTGARDISTA alte Bekannte der Lifestyle Szene wieder treffen. Denn die Abwechslung macht den Show Room und die Fashion Shows aus und so anziehend für das Publikum.

Der Veranstalter Christian Eberle ruft noch einmal in Erinnerung, worum es bei dem Projekt AVANTGARDISTA, das nun zum dritten Mal stattfindet, geht: „Meine Erfahrungen aus mehr als 10 Jahren als Veranstalter von Lifestyle Events haben mir nachdrücklich gezeigt, dass Fetish Fashion & Couture oft in einem falschen Licht wahrgenommen werden. Fetish Fashion ist in erster Linie genau das, nämlich Fashion. Sie wird von enorm kreativen, vielseitigen und ambitionierten Menschen ersonnen, erstellt und präsentiert. Facettenreich, überraschend, außergewöhnlich, inspirierend wie kaum andere Modekreationen. Die Laufstege dieser Welt bringen immer wieder Zitate und Andeutungen dieses spannenden Themas. Nur die, die originär diese Kreationen erdacht haben, sind dort nicht vertreten. Die Szene und die Zielgruppe der Käufer sind noch klein. Doch die Designs, Ideen und die Fantasie haben eine große Bühne mit Licht und Glamour verdient. Die AVANTGARDISTA will den Designern diese große Bühne bieten. Und wir sind dankbar, dass uns dabei so viele Menschen unterstützen. Models, Künstler, Visagisten, Fotografen, Blogger und Journalisten. Unser Team, die ganze wundervolle Crew für den Auf- und Abbau, Technik, Gastronomie und viel mehr, deren Arbeit im Hintergrund das Ganze erst ermöglicht. Die Avantgardista ist ein Herzensprojekt, um Lifestyle-Mode ins richtige Licht zu rücken.“

Weiterhin führt der Producer aus: „Die AVANTGARDISTA ist von der Vision getragen diese Bühne für die Designer zu schaffen. Die Aufmerksamkeit und die richtige Wahrnehmung zu erreichen. Der alles tragende Grundstein, das wesentliche verbindende Element ist dabei der Gedanke der Kooperation. In der hoch professionellen medialen Welt der Modebranche, die mit enormen Budgets für Präsentation und Werbung ausgestattet ist, kann ein solcher Nischenmarkt nur durch vereinte Kräfte und gegenseitige Unterstützung Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit erlangen.

Uns liegt am Herzen, dass die AVANTGARDISTA von dieser gegenseitigen Unterstützung und Kollegialität sowie dem Gefühl und dem Geist der Gemeinsamkeit geprägt ist. Designer, Models, Fotografen, Influencer und Veranstalter arbeiten zusammen und unterstützen sich gegenseitig, damit wir zusammen das maximal mögliche für die Fetish Fashion Szene erreichen können. Es geht nicht um Konkurrenz, sondern um Kooperation. Die AVANTGARDISTA ist eine Veranstaltung der Kooperation und des Potenzials.“

Dieses Miteinander hat bereits in den vergangen beiden Jahren für viele kleinere Label und Newcomer Früchte getragen. Die mediale Aufmerksamkeit ist für die Designer, die oft One-WoMen-Shows sind, deutlich gestiegen, die Reichweite und Resonanz in den sozialen Netzwerken und Printmedien ist enorm. Auf viele Designer ist man erst durch die AVANTGARDISTA aufmerksam geworden und so ist das Konzept auch nachhaltig. Schöne Bildstrecken und professionelle Videos versorgen die Fashionistas lange Zeit mit Futter für die schnelllebige Medienwelt.

Neben der Kunst der Mode wird es auch wieder eine Kunstausstellung geben: Der Stuttgarter Fotograf und Rockmusiker Vince Voltage befindet sich zurzeit mit Schallgeschwindigkeit auf dem Weg an die Spitze der deutschen und internationalen Foto-Szene.
Mit seinen meist provokativen People-Shootings eckt der Fotokünstler bewusst an. In den Motiven kehrt er die schmutzige Seite der Fantasie nach außen und erzielt damit eine Schock-Wirkung wie einst Robert Mapplethorpe. Der Effekt auf den Betrachter verstärkt sich bei Vince Voltages Kunst durch die Bildästhetik, die im starken Kontrast zu den Motiven steht. So wirken seine Fotografien wie aus einem Hochglanzmagazin a la Vogue, während die Motive mit den dunklen und geheimen Fantasien der Seele spielen.